Herzlich Willkommen in unserer Kanzlei.

Rechtsanwälte Kreckel, Kreckel & Seitz

Unsere Kanzlei

Wir sind ein junges und kreatives Team und bauen auf der Kanzlei Kreckel auf, die sich bereits seit 1990 erfolgreich einen Namen im Kölner Umland geschaffen hat.

Mit dem Umzug nach Köln-Zollstock wird die Kanzlei vergrößert und spezialisiert sich auf weitere Rechtsgebiete.

Wir können mit Stolz auf einen Erfahrungsschatz von über 30 Jahren zurückgreifen.
Unsere Tätigkeitsschwerpunkte sind hierbei national und international ausgerichtet.

Aktuelles

Ausnahmezustand in Deutschland – Coronavirus (COVID-19)

Die aktuelle Situation aufgrund der Pandemie stellt viele UnternehmerInnen und VerbaucherInnen vor einzigartige besondere Herausforderungen. Eins haben beide Personengruppen gemeinsam - die Unsicherheit.

Arbeitsrecht, Kurzarbeit, Entschädigung, Zuschuss vom Staat, Infektionsschutzgesetz, Ausgangssperre, Kinderbetreuung während der Arbeit, Freistellung, Reiserecht... Der Katalog kann unendlich weitergeführt werden.

Wir beraten Sie und/oder Ihr Unternehmen in allen rechtlichen Fragestellungen bezüglich der Auswirkungen aufgrund des Coronavirus.

Unberechtigte Beitragserhöhungen privater Krankenversicherung
lassen Sie jetzt Ihre Ansprüche auf Rückzahlung überprüfen!

Private Krankenversicherungen unterliegen gemäß § 203 Abs. 5 VVG einer Mitteilungspflicht bezüglich der „maßgeblichen Gründe“ für eine Beitragserhöhung. Der Versicherungsnehmer soll hierdurch in die Lage versetzt werden, die Gründe für die Vertragsänderung zu verstehen, nachzuvollziehen und auf ihre Plausibilität zu prüfen.

Diese Voraussetzungen lagen laut Urteil des OLG Köln vom 28.01.2020 bei den Beitragserhöhungen der AXA Krankenversicherung in den Jahren 2014 bis 2016 nicht vor. Die beanstandeten Begründungsschreiben seien „widersprüchlich“ und „missverständlich, wenn nicht gar sachlich falsch“ gewesen. Die Begründung müsse jedoch für den Versicherten verständlich und nicht wie hier geschehen mit inhaltslosen Floskeln bestückt sein. Die AXA habe nicht „hinreichend klare Bezugnahme auf die Rechnungsgrundlage, welche die konkrete Prämienanpassung ausgelöst hat“ angegeben.

Dabei wäre es möglich gewesen – wie auch die Informationen zu den Beitragserhöhungen zum 01.01.2017 und 01.01.2018 zeigen – „eine ordnungsgemäße Mitteilung der maßgeblichen Gründe ohne größeren Verwaltungsaufwand in einem einheitlichen formularmäßigen Informationsblatt“ zu verfassen und den Versicherungsnehmern zur Verfügung zu stellen.

Die Beitragserhöhungen seien daher formell unwirksam. Kunden von privaten Krankenversicherungen sollten jetzt prüfen lassen, ob auch ihre Versicherung Fehler bei der Begründung von Beitragserhöhungen gemacht haben und einen Anspruch auf Rückzahlungen geltend machen. Rückzahlungen im vierstelligen Bereich sind nicht unrealistisch.

Diesel Skandal - nicht nur VW betroffen

Viele Konzerne - eine Manipulation
„Zu viele Köche verderben den Brei“

Bestehen Sie auf Ihr Recht

VW, Porsche, Opel, und auch der Daimler AG wird eine Abgasmanipulation vorgeworfen. Das Kraftfahrtbundesamt ordnete im Mai 2018 Rückrufe bestimmter Fahrzeugmodelle der EURO 6 Norm an. Mittlerweile sind weitere Fahrzeugmodelle von der Rückrufaktion betroffen. Aktuell beschäftigt sich das Kraftfahrtbundesamt mit der Betroffenheit von Mercedes A- und B- Klasse Modellen.

Auch die Daimler AG soll mittels einer Software die Stickoxidwerte gesenkt haben. Durch diese unzulässige Abschalteinrichtung konnte im Prüfstand die geringe Abgabe der Stickoxidwerte eingehalten werden. Im realen Fahrbetrieb überschreiten die Stickoxidwerte jedoch die vom Hersteller angegebenen Werte. Zudem sind in zahlreichen Modellen der Euro - 5 und Euro - 6 Norm unzulässige Thermofenster eingebaut, die die Abgasreinigung je nach Außentemperatur drosseln oder vollständig abschalten.

Bestehen Sie auf Ihr Recht.

Ob Ihr Fahrzeug betroffen ist, können wir schnell und einfach herausfinden. Wir verhelfen Ihnen durch eine individuelle Beratung und Betreuung der Durchsetzung Ihres Anspruches und zu Ihrem Recht auf Entschädigung.

Justizia

Rechtsgebiete

Aufgrund unserer vielseitigen Erfahrungen in verschiedenen Rechtsabteilungen größerer Unternehmen können wir Sie und Ihr Unternehmen bestmöglich beratend unterstützen.

Oder Sie wollen ein Unternehmen gründen? Mit der Gründung eines Unternehmens stellen sich vielseitige rechtliche Fragen. Um den Start Ihres Unternehmens so einfach und erfolgreich wie möglich zu gestalten, bieten wir Ihnen eine umfangreiche rechtliche Beratung in den relevanten Rechtsgebieten an.
Dazu zählen z.B. Anforderungen aus dem Handels- und Gesellschaftsrecht, das Gestalten von AGB und Datenschutzerklärungen, sowie komplexe Vertragsgestaltungen und Aufgaben im Bereich E-Commerce.

Aufgrund der Einführung der DSGVO sind Unternehmen dazu verpflichtet die strengen gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. Im Zeitalter von Internetpräsenz und Social Media werden diese leicht aus den Augen verloren.

Speziell im Bereich des E-Commerce müssen die geltenden gesetzlichen Vorgaben zur Gestaltung Ihrer Website eingehalten werden. Zudem müssen die AGB entsprechend angepasst werden, damit sie rechtlich und wirtschaftlich Bestand haben.

Wir beraten Ihr Unternehmen und führen Sie sicher in Ihre erfolgreiche Zukunft.

Wir übernehmen auch gerne das Mandat als Datenschutzbeauftragten für Sie.

Wir übernehmen die Vertretung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern sowohl außergerichtlich, als auch vor den Arbeitsgerichten in verschiedenen arbeitsrechtlichen Fragestellungen und können hierbei auf einen Erfahrungsschatz von über 30 Jahren Tätigkeit im Arbeitsrecht zurückgreifen.

Ob Kündigung, Abmahnung, die Gestaltung von Arbeitsverträgen und sonstigen Vereinbarungen oder Schadensersatzansprüche - wir streben das bestmögliche Ergebnis für unsere Mandanten an.

Sie wollen als Arbeitgeber Ihre Mitarbeiter für einen begrenzten Zeitraum ins Ausland entsenden oder Mitarbeiter aus EU-Staaten oder Drittstaaten in Deutschland beschäftigen?

Wir sind der richtige Ansprechpartner für die Beantragung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen sowie für arbeitsrechtliche und sozialrechtliche Fragestellungen mit nationalem sowie internationalem Charakter.

Zudem bieten wir Unterstützung in den komplexen rechtlichen Fragestellungen im Bereich des Aufenthaltsrechts - z.B. Aufenthaltsstatus, Visum, Einbürgerung. Dabei können wir auf unsere Spezialisierung mit ausländerrechtlichem Schwerpunkt zurückgreifen.

Wir bieten unsere Beratung selbstverständlich auch in Englisch und Französisch an.

Im Bereich des Mietrechts können schnell Konflikte zwischen den Parteien entstehen. Gerade wenn Mieter oder Vermieter ihren Pflichten nicht nachkommen, kocht die Stimmung schnell hoch.

Wir helfen Ihnen bei Streitigkeiten u.a. über Mietmängel, Kündigungen oder einer Räumungsklage.
Zudem beraten wir Sie über Rechte und Pflichten einer Wohnungseigentumsgemeinschaft nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) und vermitteln bei Konflikten mit den anderen Eigentümern.

In Zeiten großer Veränderungen im Leben ist rechtlicher Beistand unvermeidbar.

Bei bevorstehender Scheidung, Streitigkeiten über das Sorgerecht eines Kindes oder bei Sterbefällen und Testamenterstellung verhelfen wir Ihnen kompetent und diskret zu Ihrem Recht.

Das Verkehrsrecht ist ein komplexes Rechtsgebiet, das sich aus verschiedensten Vorschriften des öffentlichen Rechts und des Straf- und Zivilrechts zusammensetzt. Es umfasst sowohl Schadensersatzzahlungen bei Verkehrsunfällen, Verträge über Autokäufe und Reparaturen, als auch das Verkehrsstrafrecht (z.B. Trunkenheit / Betäubungsmittel im Straßenverkehr).

Jede/r Verkehrsteilnehmer/in kann speziell bei der Nutzung eines Kraftfahrzeuges schnell eine Ordnungswidrigkeit begehen. Hierbei ist darauf zu achten, ob z.B. behördliche Fehler vorliegen. Sofern Sie einen Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid erhalten haben, beraten wir Sie gerne über Ihre Möglichkeiten der weiteren Vorgehensweise.

Auch z.B. hinsichtlich der Anerkennung einer Fahrerlaubnis aus anderen Staaten in Deutschland, sowie mit einer Beratung in Englisch und Französisch können wir Ihnen hier weiterhelfen.

An einem strafrechtlichen Verfahren als Beschuldigte/r oder Angeklagte/r verwickelt zu sein, stellt den Menschen vor eine besondere Herausforderung.

Als Verteidiger stehen wir Erwachsenen und Jugendlichen ab dem polizeilichen Ermittlungsverfahren bis hin zur Hauptverhandlung zur Seite. Dabei können wir auf einen Erfahrungsschatz von über 30 Jahren (Pflicht-)Verteidigung vor dem Amtsgericht Köln, als auch vor den Amtsgerichten Kerpen, Bergheim und Brühl zurückgreifen.

Darüber hinaus stehen wir Menschen, die Opfer einer Straftat geworden sind zur Seite. Insbesondere beraten wir Sie im Hinblick auf eine mögliche Nebenklage und in Bezug auf Ansprüche aus dem Opferentschädigungsgesetz.

Stellen Sie jetzt Kontakt her.

Sie benötigen schnell eine rechtliche Beratung? Dann schildern Sie uns gerne im Kontaktformular Ihr Problem und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.